Review: Mokosh-wrap Meow Tropic Wrap

Bei diesem Tuch handelt es sich um eines der in Deutschland noch recht unbekannten Russischen Marke „Mokosh“.  Mokosh ist die einzige bekannte slawische weibliche Gottheit und verantwortlich für Fruchtbarkeit, Weiblichkeit und den Schutz der Schafe und des Spinnens und Webens. Dementsprechend passt dieser Name sehr gut zu einer Tragetuchherstellerin. Hinter „Mokosh“ steht Амата Члек, die mit ihrer Firma schon viele verschiedene Designs kreiert hat. Dazu gehört auch die „Meow“-Linie, die wie der Name schon sagt, miauende Katzen darstellt. Momentan gibt es dieses Design in 10 verschiedenen Farben.

IMG_2655

Mein Tester war leuchtend gelb-orange. Die Farbe erinnerte mich an einen tollen Frühlings- oder Sommertag, an strahlende Blüten oder wunderschöne Blumen. Sie ist schwer zu beschreiben und auch schwer in Fotos zu bannen, da sie je nach Lichteinfall mal mehr orange oder mehr gelb wirkt. Aber in allen Fällen immer strahlend – also genau nach meinem Geschmack.
Die abgebildeten Kätzchen sind recht abstrakt gehalten, solche Motive muss man mögen. Aber ich habe ja eine Schwäche für Katzen, weshalb ich mich schnell damit anfreunden konnte, auch wenn ich diese Farbe gerne noch einmal mit einem anderen Motiv sehen würde.

IMG_2639

Von der Haptik her war ich positiv überrascht von dem Tuch. Ich finde die Struktur total schön. Das Tuch ist super dünn aber gleichzeitig auch stretchy. Mit einem Flächengewicht von 218 g/m² ist es ein Leichtgewicht und von daher eher für Neugeborenen und kleinere Babys als für Toddler geeignet. Die 8% Kaschmir sorgen dafür, dass es sofort weich ist und fühlen sich für mich einfach sehr angenehm auf der Haut an, am liebsten hätte ich das Tuch sofort als Schal verwendet oder als Kuscheldecke mit ins Bett genommen. Auch die Mamis vom Tragetreff, zu dem ich das Tuch mitnahm, waren beim Anfassen sofort begeistert.

Das erste Tragen erwies sich für mich als Herausforderung. Das Tuch schmiegt sich wie eine zweite Haut ans Kind, lässt sich aber zunächst schlecht an die gewünschte Stelle bringen. Mit einer Länge von 3,83 m (eine 4) Mal 69 cm eignet sich der Tester super für den Rucksack, jedoch sind die Stränge sehr dünn und lassen sich schwierig einklappen. (Eindrehen mag ich nicht.) Zudem muss man immer wieder nachziehen, da das Tuch selbst bei 7,5 kg Kind immer wieder nachgibt. Positiv anzumerken ist, dass trotz des recht schlechten ersten Bindens nichts auf der Schulter drückt. Mein Kind liebt es eng und begrenzend, das Tuch jedoch gibt bei jeder Bewegung nach, somit ist es vor allem für Kinder geeignet, die Bewegungsfreiraum brauchen. Meine Bedenken, dass der Kaschmiranteil in dem Tuch Wärme hält, wurden schnell zerstreut. Das Tuch ist für wärmere Temperaturen optimal und somit super geeignet für Frühling oder Sommer.

IMG_2762

Natürlich habe ich auch mehrlagige Bindeweisen ausprobiert, z.B. Shepherds Carry, für die ich das Tuch eher empfehlen würde. Mit jedem Binden, gewöhnt man sich mehr ans Tuch und lernt, noch fester zu ziehen. Auch wenn man nach einer Zeit gelegentlich nachziehen muss, würde ich diese Bindeweisen eher empfehlen, da sie einen höheren Tragekomfort bieten und sich mit diesem Tuch super Finishes binden lassen. Die Kätzchen lassen dabei alle Möglichkeiten offen und passen sich Ringen genauso an wie einfachen Knoten.

IMG_1410

Aufpassen muss man beim Waschen, denn Kaschmir könnte einlaufen, deshalb eignet sich nur das Handwäscheprogramm und auf keinen Fall darf das Tuch in den Trockner. Da es aber sowieso weich ist, ist das auch nicht nötig. Aufgefallen ist mir noch, dass es sehr schnell knittert, ich habe es sofort nach der Ankunft gebügelt und nach dem ersten Binden war sofort wieder faltig und knittrig. Auch ist das Material sehr sensibel und anfällig. Ich war nicht die erste Testerin und es waren schon einige kleine Fehler am Tuch vorzufinden, die jedoch in keinster Weise die Sicherheit beeinflusst haben.

Leider konnte ich das Tuch nur eine Woche lang testen, bevor es weitergehen musste aber alles in allem kann ich sagen, dass ich mir die Kätzchen, die so weich und kuschelig sind, sehr gut für Neugeborene vorstellen kann. Zudem habe ich festgestellt, dass ich unbedingt ein eigenes Tuch in dieser Farbe brauche.

__________

 Hersteller: Mokosh-wrap

Name: Meow Tropic

Eigenschaften: 92% Baumwolle, 8% cashmere, Flächengewicht: 218 g/m²

Neupreis: 145-175€ – leider nicht mehr erhältlich

Vertrieb über etsy

Bewertung: 4,5/ 5 Sternen

Ein Frühlings- oder Sommertuch, das farbliche Akzente setzt und sich für Neugeborene oder Kinder, die viel Freiraum brauchen, eignet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gewebte Tragetücher, Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s