Review: Buzzidil „Traumwald“ (New Generation Standard)

Da mein Kind ein Vollzeittragekind ist, bin ich neben dem Tuch auch immer auf der Suche nach Tragemöglichkeiten, die schnell, unkompliziert und einfach anzulegen sind. In diesem Zusammenhang habe ich mir eine Buzzidil zugelegt. Die Firma Buzzidil hat ihren Sitz in Wien. Es handelt sich um eine Bauch- und Rückentrage, die in 3 Ausführungen (Babysize, Standard und XL) stufenlos mitwachsend sein soll. Die Buzzidils werden komplett in Europa hergestellt und es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen.

IMG_2239

Mein Modell ist ein exklusives Spezialdesign – der „Traumwald“. Dieses ist meiner Meinung nach wunderschön, niedlich und verspielt. Kleine Bäume, Waldtiere, wie z.B. Igel, Hasen und Füchse sowie Pilze sind abgebildet. Farblich ist der Tuchbereich sehr dezent gehalten, eher in einem leichten Lavendelton. Die Träger sind in einem kräftigeren lila gefärbt, jedoch auch nicht aufdringlich. Der Tragetuchstoff des Rückenteils ist sehr weich und anschmiegsam. Die Nähte sind sauber und fest.

IMG_2589

Die Standard-Buzzidil passt von Größe Größe 62/68 bis Größe 98/104. Der Steg lässt sich von ca. 21 bis 43 cm verstellen, das Rückenpaneel von etwa 32 bis 42 cm. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Träger einzustellen. Da mein Kind zu Beginn mit Größe 68 noch nicht sitzen konnte, zwischenzeitlich mit Größe 74 aber sitzen kann, konnte ich beide Einstellungen testen. Diese Tragehilfe gehört dank der vielen Einstellungsmöglichkeiten zu einer der variabelsten, jedoch benötigt man anfangs etwas Zeit, sie genau passend einzustellen. Ist sie allerdings einmal eingestellt, geht das Anlegen in Sekunden. Ich habe mit einem routinierten Tragepapa, der Tragehilfen eher kritisch gegenüber steht getestet, selbst die schnellste vorgebundene Wickeltechnik, ist noch wesentlich langsamer anzulegen als die Buzzidil.

Buzzidil wirbt mit dick gepolsterte, in der Länge anpassbare Schulterträger, im Vergleich zum Huckepack sind sie jedoch dünner. Allerdings sind sie ergonomisch geschnitten und damit passen sie sich meiner Schulter sehr gut an. Ich habe diese Trage mittlerweile schon mit vielen Eltern getestet und meistens passt sie entweder sofort oder eben nicht. Die Schulterform muss hier zur Trage passen.

Um Manipulationen der Schulterträger-Befestigung durch Tragekinder zu vermeiden, werden 3-Punkt-Sicherheits-Schnallen an den Schulterträgern verwendet. Sämtliche verstellbare Befestigungsschnallen sind jedoch nicht extra gesichert, weshalb sie sich, wenn sie sich in der weitesten Einstellung befinden schlecht bis gar nicht verstellen lassen. Deshalb empfehle ich, sie nie auf der weitesten Einstellung zu tragen. Auch drücken sie bei mittlerer Einstellung unter Umständen unter den Oberarmen. Dies kann jedoch durch kleine Extrapolster (Gurtschoner o.ä.) vermieden werden.
Positiv ist jedoch das Konzept hinter der Kapuze, die Dank Klettverschluss vor dem Rückentragen eingehakt wird und dann schnell und einfach hochgezogen werden kann.

IMG_2587

Der Tragekomfort vor dem Bauch ist abhängig von der Einstellung der Träger.
Werden die Schulterträger am Hüftgurt befestigt, wie für kleinere Babys empfohlen, ist der Druck auf den eigenen Rücken sehr groß, ein mir eher unangenehmes Gefühl. Dafür lastet kein Druck auf dem empfindlichen Rücken des Babys und eine gesunde Rückenrundung wird ermöglicht.
Bei größeren Traglingen können die Schulterträger am Rückenpaneel befestigt werden. Diese Einstellung finde ich viel angenehmer, denn die Gewichtsverteilung wird von den Schultern auf die Hüfte gelenkt. Natürlich ist auch das Gewicht bei größeren Traglingen höher, so dass hier eine andere Einstellung zur großen Belastung werden könnte.

IMG_2609

Insgesamt jedoch bevorzuge ich mittlerweile das Rückentragen, mein Sohn sieht mehr und mein Rücken wird zusätzlich entlastet. Hierbei ist mir von der Belastung her egal,  wo die Träger befestigt waren. Wichtig ist, dass der „Bauchgurt“ weit genug oberhalb des Bauches angesetzt wird, damit der Rücken sich schön runden kann und das Baby möglichst weit hoch kommt. Die Buzzidil lässt sich hierbei viel weiter hoch als Ergobaby, Manduca oder Emei-Baby bringen, ein großer Vorteil. Lediglich mit einem Onbu kommt mein Kleiner noch ein Stück höher.

Alles in allem ist die Buzzidil eine Trage, die durch die vielen Verstellmöglichkeiten sehr lange geeignet ist. Zudem ist sie sehr schnell angelegt und für mich eine sehr gute Ergänzung zum Tragetuch.

__________

Hersteller: Buzzidil

Name: Traumwald

Eigenschaften: New Generation / Größe: Standard

Neupreis: 149,90 €

Kaufen

Bewertung: 4,7/5 Sternen

Eine wunderschöne ergonomisch korrekte Tragehilfe, die wie jede andere Tragehilfe zum Träger passen muss.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reviews, Tragehilfen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s