REVIEW: Hüftgurtpolster von Fidella

Heute möchte ich euch noch ein Trageaccessoire vorstellen, das mich total begeistert hat: das Hüftgurtpolster von Fidella.

Sicher kennen einige von euch das Problem: der Hüftgurt eurer Lieblingstrage drückt oder schneidet ein und man fragt sich, ob eine neue Trage her muss. Doch neue Tragen sind teuer und eigentlich mag man seine „alte“ ja auch. Für das Problem gibt es Hüftgurtpolster. Aktuell kenne ich das Polster von Fidella, das ich euch heute vorstellen möchte, das Polster von Baby-Roo/Huckepack und ganz frisch auf dem Markt ist noch eines von Buzzidil.

Mein Mann fragte etwas irritiert: Das ist wirklich nur das Polster? Genau. Aber der Effekt ist toll. Ich habe es schwanger mit 15Kilo-Kind auf dem Rücken und nach dem Kaiserschnitt ausprobiert und muss sagen: es trägt sich wesentlich angenehmer, da der Hüftgurt mehr Auflagefläche hat und sich das Gewicht dadurch besser verteilt. Der Papa war nach anfänglicher Skepsis auch begeistert: wo doch ein paar Pfunde zu viel hängengeblieben sind, kaschiert die größere Auflagefläche. Natürlich kann man das Polster auch bei Meitais verwenden, wenn der Knoten drückt. Oder bei Bauchtaschen oder… Werdet einfach kreativ.

Und wie funktioniert es? Ganz einfach: Hüftgurt durch die Gummischlaufen des Polsters fädeln, um den Bauch/die Hüfte legen, gut verschließen und dann wie gewohnt weiter machen.

_DSC3041

Das Hüftgurtpolster ist angenehm weich und passt sich dadurch gut an die Körperform an, hat aber dennoch mit eingefädeltem Hüftgurt eine gute Festigkeit. Es hat eine Länge von 32 cm, eine Breite von 10 cm und eine Dicke von ca. 1,5 cm und passt damit bei den Tragehilfen, die ich im Test hatte, ab Größe 38 aufwärts gut. Bei meiner normalen-ohne-Babybauch-und-Schwangerschaftspfunde-36 war mir etwas zu viel Spielraum am Bauch, wenn ich den Hüftgurt durch alle Befestigungslaschen durchgefädelt und festgezogen hatte. Allerdings habe ich auch damit experimentiert nur durch zwei der Laschen zu fädeln und das restliche Polster mit unter dem Hüftgurt langzuführen, was gut funktionierte.

Das Beste: du kannst es in jeder Trageposition verwenden: vor dem Bauch, auf dem Rücken oder der Hüfte.

_DSC2959

Natürich ist das Polster auch waschbar (Handwäsche). Einen winzig kleinen Abstrich gibt es aber allein deshalb, weil der schwarze Stoffbezug ziemlich fusselanziehend ist.

Wie schon angedeutet, passt das Hüftgurtpolster nicht nur an Fidella-Tragehilfen, sondern auch an alle anderen mit einem Hüftgurt von maximal ca 4,5cm  Breite. Ausprobiert hab ich das für euch an:

  • Fidella Flytai
  • Buzzidil Versatile
  • Emeibaby
  • Ergobaby
  • Manduca
  • HopTye
  • Kokadi Taitai und Flip
  • Huckepack Halfbuckle
  • Mysol
  • Limas
  • ….

Material: Baumwolle, wattiert mit Polyester und Gummis aus Elasthan

Preis: 9,90 Euro (Stand August 2017)

Punkte: 4,9/5

Nicht nur Kinder, sondern auch Eltern sollten bequem tragen können. Wem es am Hüftgurt unangenehm ist, sollte unbedingt mal das Hüftgurtpolster ausprobieren.

http://www.fidella.org/fidella-huftgurtpolster-fur-tragehilfen


VERLOSUNG:

Fidella hat sich auf meine Anfrage hin bereit erklärt uns ein Hüftgurtpolster für ein Gewinnspiel zu sponsern. (Daher enthält der Beitrag ab hier genau genommen auch WERBUNG, was ich euch hiermit gekennzeichnet habe^^.)

Wenn du mitmachen möchtest:

  • Kommentiere hier  (und stelle sicher, dass wir Kontakt mit dir aufnehmen können, wenn du gewonnen hast. Also am besten mit Emailadresse) oder den passenden Beitrag auf unserer Facebookseite.
  • Alle Gewinnspielregeln findet ihr hier.
  • Das Gewinnspiel läuft bis 18.08.2017

Du möchtest noch mehr über Fidella erfahren? Dann schau doch einfach mal auf der Website www.fidella.org bei facebook facebook.com/fidellawraps vorbei oder bei Instagramm instagram.com/fidellawraps.

_DSC2975

Advertisements

2 Kommentare zu “REVIEW: Hüftgurtpolster von Fidella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s